NEWS MESSAGE

Standardisiertes Lavendelöl zur Anxiolyse
Rubrik: Komplementärmedizin
Der Lavendel wird in der Phytotherapie unter anderem wegen seiner beruhigenden und einschlaffördernden Wirkung angewendet. Bisher wurde er innerlich hauptsächlich als Tee genossen oder das Lavendelöl auf einem Zuckerwürfel eingenommen. Vor kurzem wurde nun in Deutschland ein konfektioniertes Produkt zugelassen.

Mit dem Studienpräparat Silexan, einem hochkonzentrierten, standardisiertem Lavendelölextrakt wurden 2 multizentrische plazebokontrollierte Doppelblindstudien an 200 Patienten mit Angststörungen durchgeführt. Nach 2 Wochen Therapiedauer zeigte sich bereits eine signifikant bessere Wirkung als unter Plazebo, welche im laufe der Zeit weiter zunahm. Als Nebeneffekt verbesserte sich auch die Schlafqualität. Am Ende der Studien fühlten sich unter dem Verum 74% viel oder sehr viel besser gegenüber 40% unter Plazebo.

In einer kleineren Multizenterstudie wurde das Produkt auch gegenüber dem Benzodiazepin Lorazepam getestet. Patienten mit generalisierten Angststörungen zeigten unter beiden Medikationen nach 6 Wochen eine deutliche Besserung. Dazu ist anzumerken, dass die verwendete Lorazepam-Dosis mit 0,5 mg/Tag nicht der in der Fachinformation empfohlenen therapeutischen Dosis von 2–3 mg tgl. entsprach.

Die fehlende Sedation und kein Abusus-Potential bei guter Verträglichkeit bescheinigen dem Pharmakon eine hohe Sicherheit. Die Unerwünschten Wirkungen waren auf Plazeboniveau und betrafen den Gastrointestinaltrakt, und den Atemgeruch.
Nach dem Rückzug der Kava-Kava-Präparate steht in Zukunft der Phytotherapie wiederum ein Mittel zur Verfügung, welches bei milden Angstsymptomen empfohlen werden kann, um dem Übergang in eine schwere generalisierte Angststörung möglichst früh Einhalt zu bieten.

Das Pharmakon mit dem Markennamen Lasea® (entspricht dem Studienprodukt Silexan) kommt in Deutschland am 1. Februar 2010 in den Handel. Es wurde vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte für die Behandlung von Unruhezuständen bei ängstlicher Verstimmung ab 18 Jahren zugelassen. Die Kapseln zu 80 mg, entsprechend der täglichen Dosis, sind in der Selbstmedikation erhältlich.

Quelle:
_Deutsche Apotheker Zeitung Nr. 2/2010

REF: 02.02.2010 08:24:44 / ML,UAMST / 3846

WWW LINKS
_Phytomedicine; Volume 17, Issue 2, February 2010, Pages 94-99
Woelk H, Schläfke S.: A multi-center, double-blind, randomised study of the Lavender oil preparation Silexan in comparison to Lorazepam for generalized anxiety disorder.
DOC NEWS TOP 10

16. Januar 2019
_Folsäure und Schwangerschaft
14. Januar 2019
_

Zahnungsgel mit Salicylamid: Was tun bei versehentlicher Einnahme?

_SWISSMEDIC: Prezista® (Darunavir), DHPC
11. Januar 2019
_Präservative: Kostenübernahme durch die Krankenkasse in Frankreich
10. Januar 2019
_SWISSMEDIC: Xofigo® (Radium-223-Dichlorid), DHPC
09. Januar 2019
_Adipositas: Antibiotika im Kleinkindesalter als Ursache?
07. Januar 2019
_Afrikanische Schlafkrankheit: erste rein orale Therapie
04. Januar 2019
_Lichttherapie gegen Winterdepression
31. Dezember 2018
_Es guets Neuis - Bonne année - Buon anno - Happy new year
28. Dezember 2018
_Kampagne „Sicher geniessen“


 
17.01.2019 databases | contact | links | archive | legal © HCI Solutions AG