NEWS MESSAGE

SWISSMEDIC: Genvoya® / Stribild® / Tybost®, DHPC
Rubrik: Aktuell
Die Zulassungsinhaberin Gilead Sciences Switzerland Sàrl informiert in Absprache mit Swissmedic über das erhöhte Risiko für Therapieversagen und für eine Mutter-Kind-Übertragung der HIV-Infektion aufgrund geringer Expositionswerte von Elvitegravir-Exposition während des zweiten und dritten Trimenons der Schwangerschaft.

Die Therapie mit Elvitegravir/Cobicistat sollte nicht während der Schwangerschaft eingeleitet werden.

Frauen, die während der Therapie mit Elvitegravir/Cobicistat schwanger werden, sollten auf ein Alternativregime umgestellt werden.

Pharmakokinetikdaten zeigen eine niedrigere Cobicistat- und Elvitegravir- Exposition im zweiten und dritten Schwangerschaftstrimenon.

Eine niedrigere Elvitegravir-Exposition (Plasmakonzentration) kann mit einem erhöhten Risiko eines Therapieversagen und für eine Mutter-Kind-Übertragung der HIV-Infektion einhergehen.

Quelle:
_Swissmedic - online
REF: 06.06.2019 14:36:27 / UAMST / 5890

WWW LINKS
_Swissmedic - online
DHPC - Genvoya® / Stribild® / Tybost® (D)
_Swissmedic - online
DHPC - Genvoya® / Stribild® / Tybost® (F)
DOC NEWS TOP 10

19. Juli 2019
_Giftschlangen Schweiz: erste Hilfe
17. Juli 2019
_Giftschlangen Schweiz: Antivenine
15. Juli 2019
_Giftschlangen Schweiz: Vorkommen
12. Juli 2019
_Benzylpenicillin-Benzathin: Retard-Penicillin bei Syphilis
10. Juli 2019
_Autismus: Hoffnung dank Stuhltransplantation?
08. Juli 2019
_NEW DRUG: Bremelanotid (Vyleesi™), neue Therapie bei hypoaktiver Sexualstörung bei Frauen
05. Juli 2019
_Badedermatitis - Behandlung und Prävention
03. Juli 2019
_

SWISSMEDIC: Anwendung der Vincristin-haltigen Arzneimittel, HPC

_Badedermatitis - Allgemeines
_SWISSMEDIC: Direkte orale Antikoagulantien, DHPC


 
21.07.2019 databases | contact | links | archive | legal © HCI Solutions AG